Brennpunkt: Ukraine

Der Konflikt zwischen Russland und der NATO hat die höchste Eskalationsstufe erreicht.

Nach der Anerkennung der Republiken im Donbass durch Russland und dem Überschreiten der Grenze zwischen Russland und der Ukraine durch sowjetische Militäreinheiten, sind die nächsten Wochen und Monate von großer Sorge um den Weltfrieden geprägt.
Welche Instrumente und Maßnahmen sind notwendig, um im Rahmen eines Konzeptes gemeinsamer Sicherheit zu einer Deeskalation des Konfliktes zu kommen?
Welchen Beitrag kann die deutsche Bundesregierung leisten, um zur Entspannung beizutragen?

Termin: Dienstag 05.04.2022, 20 Uhr
Referent:

Clemens Ronnefeldt
Referent für Friedensfragen beim deutschen Zweig
des Internationalen Versöhnungsbundes

ZOOM:

https://eu01web.zoom.us/j/6917072798?pwd=VTNUdmN6M3g0MU5Mb1p5aG8wN0NNdz09